23.07.2018 10:13

Zwischen Luxus und Notwendigem

Kolumne von Cornelia Eidloth für DER ANLEGER August 2018

Ich kenne wenig Haushalte, in denen es keine Nivea-Creme gibt. Selbst wenn sie so gut wie nie genutzt wird und seit zwei Jahren angestaubt im Badezimmerschrank steht, ohne Nivea fehlt was. Sie scheint einfach zum Grundinventar eines Badezimmers zu gehören. Für 50 Milliliter aus der blauen Dose veranschlagt Beiersdorf 1,65 Euro. Das sind 3,38 Euro pro 100 Milliliter. Dass die einen davon nicht unbedingt reich und die anderen wahrscheinlich nicht faltenfrei werden, ist zu vermuten. Aber die klassische Nivea ist in vielen Fällen ja auch nur ein Requisit, sozusagen eine eiserne Reserve, falls mal Feuchtigkeitsnot an Mann oder Frau ist und die „guten“ Sachen gerade aufgebraucht sind. Ein Glück, dass Beiersdorf auch für die guten Sachen zuständig ist. Und damit meine ich jetzt nicht die 50 Milliliter Nivea Q10Plus Anti-Falten Tagespflege für 9,99 Euro (19,98 Euro je 100 Milliliter) oder gar das Nivea Professional Hyaluronsäure Gesichtsserum, mit 26 Euro für 50 Milliliter das Premium-Produkt der Marke. Sondern ich meine die richtig guten Sachen: Wie zum Beispiel die La Prairie Skin Caviar Luxe Cream für 403 Euro je 50 Milliliter. Ja genau, Beiersdorf kann auch das andere Extrem. Wer seinen Glow nicht mit dem guten alten Wasser-Erdöl-Gemisch erzielen kann, wird bei der Schweizer Luxus-Marke des Konzerns mit Sicherheit fündig. Perfide: Beide Salben kommen in einer blauen Dose mit heller serifenfreier Druckschrift. Also mal eben schlaftrunken ohne Kontaktlinsen die trockenen Lippen einbalsamieren wollen, kann teuer werden. Zumindest wenn man zu den Nivea-Hortern gehört, die sich aber auch „the real stuff“ gönnen. Ein Unternehmen, dass also gleichzeitig das Bedürfnis nach bodenständiger Sicherheit und verschwenderischem (bei 806 Euro je 100 Milliliter besser nicht wörtlich nehmen) Luxus bedient, klingt brillant. Obwohl, das wäre es vielleicht erst, wenn in jedem Haushalt La Prairie zum staubigen Notinventar gehört.

 
Bei facebook teilen Bei twitter teilen Bei Google+ teilen Per E-Mail versenden